Ausgehend vom letzten KMS vom 25. März 2021 sieht die Unterrichtsorganisation der gesamten folgenden Woche wie folgt aus:

Für Erlangen-Höchstadt liegt der Wert heute (16.04.2021) bei 108,6.

https://www.erlangen-hoechstadt.de/aktuelles/meldungen/aktuelles-zum-coronavirus/

Für den Unterricht in der kommenden Woche (19.-23. April 2021) gilt deshalb für Erlangen-Höchstadt folgender Unterrichtsbetrieb:

Grundschule:

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 findet

  • Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für die Jahrgangsstufe 4 der Grundschulen.
  • Distanzunterricht für die Jahrgangsstufen 1-3 statt.

An der Grundschule Niederndorf haben die vierten Klassen Präsenzunterricht.

Die ersten, zweiten und dritten Klassen bleiben im Distanzunterricht.

Sowohl die Viertklässler als auch die Kinder der Notbetreuung werden am Montag, Mittwoch und Freitag getestet oder sie bringen einen tagesaktuellen, negativ bewerteten Test durch ein fachlich geschultes Personal, z.B. der Apotheke, eines Testzentrums, einer Praxis mit. Selbsttests zu Hause sind nicht zulässig.

Als Regel gilt: Wer nicht getestet ist oder werden darf, bleibt zu Hause im Distanzunterricht.

Alle Lehrkräfte besuchten eine Fortbildung durch den ASB (zweistündig) zur Durchführung von Selbsttests.

Die Lehrkräfte der ersten bis dritten Klassen informieren die Eltern und Kinder über die Termine für Videokonferenzen etc.